Freitag, 9. Mai 2014

Trifel deluxe und ein bißchen rot

Hallo Sweeties,

zur Spätenstunde möchte ich Euch noch mit einem neuen Post aus meiner Küche beglücken.
Ich hatte so große Lust auf etwas Süßes und Rotes. Ihr lest richtig, es sollte bzw. musste rot sein, also bin ich in den Einzelhändler meines Vertrauens und habe mir eine große Portion Erd- und Himbeeren mitgenommen. Was ich dann letztendlich gezaubert habe, schaut selbst.

HIMBEERTRIFEL MIT
SEIDENTOFU UND ZWIEBACK 


Zutaten:
500g Sojajoghurt, natur
400g Himbeeren (frisch oder TK-Ware)
200g Seidentofu
100g Mandelblättchen
100g Zwieback
50g Kokosraspel
50g Puderzucker
Mark von 1 Vanilleschote
Saft einer 1/2 Zitrone
3EL Rohrohrzucker
2EL Agavendicksaft


Rezept:
In einem Topf die Himbeeren mit dem Rohrohrzucker und 1 Schuss Wasser aufkochen und bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten köcheln lassen. Anschließend die Masse mit dem Stabmixer pürieren und durch ein feinmaschiges Sieb streichen ( hab ich jetzt nicht gemacht ).

In der Zwischenzeit den Joghurt mit dem Seidentofu, dem Puderzucker, dem Vanillemark und dem Zitronensaft in eine Schüssel geben und pürieren, bis die Masse schön cremig ist. Bis zur weiteren Verwendung ab in den Kühlschrank damit.
Den Zwieback in einen Gefrierbeutel und in grobe Brösel hacken. In einer beschichteten Pfanne die Kokosraspel anrösten, bis diese zu duften beginnen. Dabei darauf achten, dass sie nicht zu dunkel werden. In eine Schüssel geben und beiseitestellen. Nun die Mandelblättchen in der Pfanne rösten, den Agavendicksaft hinzufügen und alles verrühren, bis die Blättchen vollständig davon überzogen sind. Auf der Arbeitsfläche ein Stück Backpapier auslegen und die Agaven-Mandelmasse darauf verteilen.

Nun eine Tarte- oder eine Auflaufform mit Zwiebackbrösel ausstreuen, darauf eine Schicht von der Tofu-Joghurtmasse geben, gefolgt von einer Schicht Himbeerpüre. Das Püre wieder mit Brösel, dann wieder mit Tofu-Joghurtmasse bestreuen und zum Schluss noch einen Klecks Himbeerpüre drauf und fertig. Das Ganze dann für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Zum Schluss, das Himbeertrifle mit den Karamelmandel und den Kokosraspel bestreuen und servieren.


Fazit: mein persönliches Frühlings-Sommerrezept 2014. Super lecker, super leicht und mit anderen Zutaten immer wieder ein neues Geschmackserlebnis. 

* sweetthings-makehappy * 
* facebook * twitter * instagram * 

Kommentare:

  1. Ich vergesse immer wieder ... wie toll dein Food Blog ist!
    Ganz große Liebe ♥

    AntwortenLöschen
  2. mmhmm, das sieht echt guut aus!

    Sandy http://unaddicted-heart.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandy,

      danke für Deinen Kommentar.

      LG
      Steffi

      Löschen
  3. Antworten
    1. Hallo Michie,

      ich muss auch sagen, dass es sehr sehr lecker war :-)
      Danke Dir für Deinen Kommentar :-)

      Steffi

      Löschen
  4. Das sieht so gut aus!
    Genau das hätte ich jetzt sofort bitte gerne, danke!
    :-)

    Lieben Gruß,
    ulli ks

    AntwortenLöschen
  5. Mhmm das sieht ja köstlich aus!!!
    Ein tolles Rezept und ein wunderschöner Blog, hast eine neue Leserin :-)
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi,

      danke für Deinen Kommentar :-)
      freut mich rießig.

      LG
      Steffi

      Löschen
  6. Oh das sieht sehr, sehr fein aus!


    LG Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke Dir für Deinen Kommentar.

      LG
      Steffi

      Löschen
  7. mmh... das sieht so lecker aus*_*
    es würde uns total freuen wenn du auch mal bei uns vorbeischauen würdest♥
    liebe grüße,
    matea&vera
    http://aneverendingfriendshipveramatea.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ihr zwei,

      vielen Dank für Euren Kommentar.

      LG
      Steffi

      Löschen
  8. Aloha,

    wir haben deinen Beitrag auf unserer Facebookseite "blogARTig" verlinkt.
    Solltest du etwas dagegen haben, bitte laut schreien.

    Liebste Grüße
    blogARTig

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebes BlogARTig - Team.

      :-)
      Steffi

      Löschen
  9. Das sieht echt Lecker aus! Da will man direkt mal ein Stück abbeißen :D

    xoxo Thi
    http://thiquila.blogspot.de/

    ps.Besuch mich doch mal auf meinem Blog, Ich würde mich über dein besuch auf meinen Blog freuen! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Thi,

      danke für Deinen Kommentar.

      Schönen Wochenstart.
      Steffi

      Löschen
  10. Ohhh sieht das lecker aus!!!
    Dein Blog gefällt mir echt gut. Schau doch mal auf meinem vorbei!

    ♥Marie

    princessandnothing.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marie,

      danke für Deinen Kommentar, hat mich gefreut.

      LG
      Steffi

      Löschen
  11. Wow es sieht so köstlich aus! Da kriegt man richtig hunger :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-)
      danke für Deinen Kommentar.

      LG
      Steffi

      Löschen
  12. Das sieht wirklich echt echt gut aus. Das Rezept wird gleich mal abgespeichert :D
    Vielen Dank dafür!
    Liebe Grüße Claire

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claire,

      danke Dir für Deinen Kommentar.
      Würde mich interessieren, wie Dir der Trifle schmekt.

      Lg
      Steffi

      Löschen
  13. Sieht unglaublich lecker aus! :)
    Folge dir jetzt & würde mich freuen wenn du bei mir vorbeischaust <3
    http://stylemaquillage.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      danke für Deinen Kommentar :-)

      LG
      Steffi

      Löschen
  14. Hmmmmm:) Da lacht mein Herz:)
    Werde ich ausprobieren:)

    Claudia

    AntwortenLöschen